Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelles aus der Friedensarbeit

Nachrichten zum Thema: "Atomwaffenverbot der UN"


Termin - 25. Januar 2024 - UPDATE: 9. April 2024

Zum 7. Kirchlichen Aktionstag gegen Atomwaffen am Fliegerhorst Büchel in der Eifel wird der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) erwartet. Am 25. Mai 2024 hält Friedrich Kramer die Predigt vor dem Atomwaffen-Stützpunkt. 

Nachrichten - 11. März 2024

"And the Oscar goes to ... Oppenheimer!" Ganze sieben Auszeichnungen hat der Historienfilm über die Erfindung der Atombombe gestern abgeräumt. Unterdessen haben zahlreiche Prominente in einem Offenen Brief von der Politik gefordert, sich für eine atomwaffenfreie Welt einzusetzen.

Nachrichten - 14. Februar 2024

Erneut zeigt Donald Trump, dass ihm eigene Interessen über die Sicherheit der Menschheit gehen. In einem Interview hat der US-Präsidentschaftskandidat angedeutet, Russland zu Angriffen auf NATO-Mitglieder ermutigen zu wollen, die "nicht genug" in Verteidigung investierten. Nun debattiert die Politik in Europa hektisch über eigene Atomwaffen.

Nachrichten - 6. Dezember 2023

Die zweite Staatenkonferenz zum Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) ist erfolgreich zu Ende gegangen. In ihrer Abschlusserklärung betonen die Staaten, dass das Konzept der nuklearen Abschreckung ein gravierendes Sicherheitsproblem für die Menschheit ist. In wichtigen Fragen kamen sie einen großen Schritt weiter.

Termine - 14. November 2023 - UPDATE: 30. November 2023

Mit fünf Online-Gesprächen nimmt der Trägerkreis "Atomwaffen abschaffen ‑ bei uns anfangen!" Sie mit nach New York. Wir sprechen live mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern der AVV-Konferenz: Wie ist die Stimmung in New York? Wie geht es weiter mit dem Atomwaffenverbot? Und wie ist die Rolle der deutschen Regierung zu bewerten?

Nachrichten - 9. November 2023 - UPDATE: 13. November 2023

Selten war die Gefahr eines Atomwaffeneinsatzes so groß wie heute. Rüstungskontrollabkommen und der Nichtverbreitungsvertrag (NVV) stecken in einer tiefen Krise. Daher richten sich Ende November 2023 die Augen der Weltgemeinschaft nach New York, wo die Staaten des UN-Atomwaffenverbotsvertrages (AVV) zusammenkommen.


D
ie Vereinten Nationen haben einen Atomwaffenverbotsvertrag ausgehandelt und durch die insgesamt 122 teilnehmenden Staaten verabschiedet. Am 22. Januar 2021 trat der Vertrag in Kraft.

Die Bundesregierung lehnt ein solches völkerrechtliches Atomwaffenverbot derzeit ab. Dennoch hat der Vertrag Auswirkungen auf Deutschland.

  Ohne Rüstung Leben ist offizieller deutscher ICAN-Partner   

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank